GCJZ Konstanz siteheader

Gesellschaft CJZ Konstanz e.V.

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Konstanz e.V.
Postfach 100627
78406 Konstanz

Fon 0 75 31 / 69 57 39 (Daniel Widmaier)

E-Mail gcjz.konstanz@googlemail.com
Homepage www.gcjz-konstanz.de

House of One

Mit Rabbiner Dr. Tovia Ben-Chorin

06. November 2016


Astoria-Saal/vhs - 11.30 bis 13.00 Uhr
Katzgasse 7, Konstanz


Das ‚House of One‘ ist ein geplantes interreligiöses Gebäude, das voraussichtlich ab 2016 am Petriplatz im Berliner Ortsteil Mitte entstehen soll. Das Gebäude soll unter seinem Dach eine Synagoge, eine Kirche und eine Moschee beherbergen. Träger des ‚House of One‘ ist der Verein Bet- und Lehrhaus Petriplatz Berlin e. V.

Im Vorstand des Vereins wird die jüdische Seite vertreten durch das Abraham-Geiger-Kolleg und die Jüdische Gemeinde zu Berlin, die christliche Seite durch die Evangelische Kirchengemeinde St. Petri – St. Marien und die muslimische Seite durch das Forum für Interkulturellen Dialog. Ziel dieses Zentrums ist, den Dialog und die Information unter den 3 monotheistischen Religionen in Berlin zwischen den verschiedenen ethnischen Gruppen, die in der Stadt wohnen, zu verbreiten.

Im Vortrag werden wir die Frage stellen, warum gerade in Berlin, einer Stadt, die bekannt ist für ihren Säkularismus? Die Hoffnung ist, dass dieses Modell sich auch in anderen Regionen der Welt, besonders in Jerusalem, verbreiten wird.

Dr. Tovia Ben-Chorin wurde nach Studien an der Hebrew University Jerusalem und am Hebrew Union College (JIR) Cincinnati 1964 zum Rabbiner ordiniert; er war Rabbiner in Israel, England, der Schweiz und Deutschland. Seit Gründung des Abraham-Geiger Kollegs in Potsdam 1999 war er dessen Direktoriumsmitglied. Seit Juli 2015 ist er Rabbiner der Jüdischen Gemeinde St. Gallen/Schweiz. Er ist ein vielgefragter Vortragsredner, der sich aktiv im interreligiösen Dialog engagiert.

Eintritt frei, Spenden sind willkommen

Eine gemeinsame Veranstaltung von Jüdische Gemeinde Konstanz e.V., Deutsch-Israelische Gesellschaft Bodensee-Region, Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Konstanz e.V., vhs Landkreis Konstanz e.V. und Kulturbüro Konstanz.