GCJZ Konstanz siteheader

Gesellschaft CJZ Konstanz e.V.

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Konstanz e.V.
Postfach 100627
78406 Konstanz

Fon 0 75 31 / 69 57 39 (Daniel Widmaier)

E-Mail gcjz.konstanz@googlemail.com
Homepage www.gcjz-konstanz.de

Triumph des guten Willens: Wie erinnern? Von der Wiedergutwerdung der Deutschen

Filmvorführung und Diskussion des Films mit Co-Autor Alex Feuerherdt

23. Januar 2017

k9 - 19.30 Uhr
Hieronymusgasse 3, Konstanz


Eintritt frei

„Erinnerung als die höchste Form des Vergessens.“ Ein Film über Eike Geisel, der früh, hellsichtig und mit lustvoller Polemik („erbarmungslose deutsche Gutwilligkeit“) die Intention des „German Gedenking“ benannte: Die toten, ermordeten Juden werden gehegt und gepflegt, die lebenden mit „Israelkritik“ überzogen. Wer aus Auschwitz das „Richtige“ gelernt hat, muss heute gegen den jüdischen Staat sein. Diese Logik ist genauso pervers wie normal im gut gewordenen Deutschland, welches den Gewinn aus seinem so eigenen Umgang mit der schlimmen Geschichte einfährt: „Ohne Auschwitz keine ‚Wiedergutwerdung der Deutschen‘, ohne Waffen-SS kein patriotischer Pazifismus, ohne ‚Stunde null‘ kein Wirtschaftswunder.“ Eine Einladung zum Nachdenken über deutsches Erinnern.

Alex Feuerherdt ist freier Autor und lebt in Köln. Er hält Vorträge zu den Themen Antisemitismus, Israel und Nahost und schreibt regelmäßig für verschiedene Medien, unter anderem für die «Jüdische Allgemeine», «n-tv.de», «Konkret» und die «Jungle World». Zudem ist er der Betreiber des Blogs «Lizas Welt».

Eine gemeinsame Veranstaltung von Deutsch-Israelische Gesellschaft Bodensee-Region, Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Konstanz e.V., Jüdische Gemeinde Konstanz e.V., Kommunales Kunstund Kulturzentrum K 9 e.V. und vhs Landkreis Konstanz e.V.