GCJZ Konstanz siteheader

Gesellschaft CJZ Konstanz e.V.

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Konstanz e.V.
Postfach 100627
78406 Konstanz

Fon 0 75 31 / 69 57 39 (Daniel Widmaier)

E-Mail gcjz.konstanz@googlemail.com
Homepage www.gcjz-konstanz.de

Die Herausforderung der Makkabäer aus historischer Sicht

Vortrag von Rabbiner Dr. Tovia Ben-Chorin

08. Dezember 2015


vhs/Astoria-Saal - 19.30 bis 21.00 Uhr
Katzgasse 7, Konstanz


Die Geschichte von Chanukka besteht aus zwei Elementen. Zum einen ist es eine romantische, passive Geschichte über das Wunder des Öls, das 7 Tage leuchtete und nicht nur einen Tag, bis das neue Öl zubereitet war. Zum anderen ist es eine nationale, aktive Geschichte über den Aufstand der Makkabäer. Der letztere stellt uns zwei Fragen, die uns im 21. Jahrhundert intensiv beschäftigen. Es sind dies der Unterschied  zwischen Assimilation und Akkulturation und wann es - aus religiöser Sicht - erlaubt ist, Waffen zu benutzen, anstelle passiven Widerstand zu leisten.

 

Dr. Tovia Ben-Chorin wurde nach Studien an der Hebrew University Jerusalem und am Hebrew Union College (JIR) Cincinnati 1964 zum Rabbiner ordiniert; er war Rabbiner in Israel, England, der Schweiz und  Deutschland. Seit Gründung des Abraham Geiger Kollegs in Potsdam 1999 war er dessen Direktoriumsmitglied. Ab Juli 2015 ist er nun Rabbiner der Jüdischen Gemeinde St. Gallen/Schweiz. Er ist ein vielgefragter Vortragsredner, der sich aktiv im interreligiösen Dialog engagiert.

Eine gemeinsame Veranstaltung von Deutsch-Israelische Gesellschaft Bodensee-Region, Gesellschaft für  Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Konstanz e.V. und vhs Konstanz-Singen e.V.